yogatherapie vechta

In der Yogatherapie werden therapeutische Techniken aus dem Yoga angewendet, um die Selbstheilungskräfte im Menschen zu aktivieren und die Lebensenergie wieder ins Fließen zu bringen.

 


Stress in jeglicher Form macht sich im Körper bemerkbar. In der Philosophie des Yoga manifestiert sich Stress entweder im physischen Körper aber auch auf geistiger Ebene. Da Yoga ein umfassendes und ganzheitliches Konzept darstellt, wird nicht rein symptom-orientiert gearbeitet. Yoga wirkt immer als Ganzes auf den Menschen. Dabei kann die Yogatherapie auch sehr gut in Kombination mit der Schulmedizin und anderen Naturheilverfahren angewendet werden.

Für wen ist die Yogatherapie geeignet?

 

  • bei Rückenleiden und anderen Beschwerden des Bewegungsapparates
  • bei chronische LWS Beschwerden
  • bei Nackenverspannungen
  • bei Gelenkbeschwerden (Hüft- und Kniearthrose)
  • bei chronischen Beschwerden wie Kopfschmerzen oder Migräne
  • bei Panikattacken und Depressionen
  • bei Stress und Burnout
  • bei Angststörungen
  • bei Schlafstörungen

Auch Menschen, die aufgrund einer Krankheit oder chronischen Beschwerde keinen Yogakurs besuchen können, sind in der Yogatherapie sehr gut aufgehoben. Sie benötigen keine Vorkenntnisse im Yoga. Die Yogatherapie ist ein gesundheitsorientiertes Konzept für alle Menschen, die selbst etwas für sich tun wollen.

Die gesundheitlichen Vorzüge von Yoga sind wissenschaftlich belegt und werden in der Yogatherapie durch die professionelle Einzelbetreuung noch verstärkt.

Für eine Terminabsprache können Sie mich wie folgt erreichen:

Tel.: 04441 / 97 44 00 oder Sie nutzen das Kontaktformular.
Gern können Sie uns auch eine Email schreiben. Wir setzen uns dann umgehend mit Ihnen in Verbindung: info@conphysio-vechta.de.

 

Mehr Informationen über Yoga sowie aktuelle Yoga-Termine finden Sie hier.

 

yogatherapie