Mit dem Begriff „Craniosacral“ wird die funktionelle Verbindung von Schädel (cranium) und Kreuzbein (sacrum) betont. Diese Technik sieht den Körper als Einheit (Homöostase). Sie ist bestrebt im Körper alle Ressourcen freizusetzen und sich entwickeln zu lassen, die die Grundlage für seine Wiederherstellung und seine Widerstandsfähigkeit gegenüber krankhaften Einflüssen bilden.

Anwendung:

Akute und chronische Schmerzzustände des Bewegungsapparates

Wirbelsäulen- und Gelenkserkrankungen

Beckenschiefstand

Rehabilitation nach Krankheit und Unfällen (Schleudertrauma)

Migräne und andere Arten von Kopfschmerzen

Neurologische Erkrankungen und Erkrankungen des vegetativen Nervensystems

Augen-, Ohren- und Kieferprobleme

Gleichgewichtsstörungen

 

Blume des Lebens